Home / Holz News / 

So bringen Sie Gartenmöbel aus Holz am besten durch den Winter!

Holz im Garten

Im Idealfall werden Gartenmöbel trocken und frostfrei überwintert, dabei mag es das Holz nicht zu warm, da es ansonsten zu stark austrocknet und dabei Risse bilden kann.

Vor dem Überwintern ist es wichtig, das Holz von Schmutz und Verunreinigungen wie Moos zu befreien. Außerdem ist eine gute Belüftung wichtig. Wer den Gartenmöbeln im Herbst einen frischen Anstrich gönnt, spart sich diese Arbeit im Frühling, denn dann möchte man seine Möbel gerne sofort benutzen und nicht wieder vor der Arbeit stehen.

Nun gibt es nicht überall genügend Platz, um Sitzbankgarnituren, Schaukeln, Sandkisten oder andere Gartenmöbel in einem Gebäude zu überwintern. Auch kein Problem, Holz ist genügsam. Es genügt auch eine gute Abdeckung, jedoch nicht luftdicht, da sich ansonsten Kondenswasser bildet und das Holz zu schimmeln beginnt. Wichtig ist auch, das Holz nicht direkt auf den Untergrund zu stellen, hier empfiehlt sich zum Beispiel eine Gummimatte mit 5 mm bis 10 mm Stärke.

Dies verhindert, dass das Holz von unten Feuchtigkeit aufnimmt. Bei nicht geölten oder lasierten Gartenmöbeln empfiehlt sich das Hirnholz mit Stirnkantenwachs zu versiegeln. Es ist eine einfache Arbeit, die nicht lange dauert, aber das Holz wird es mit längerer Lebensdauer danken. Wird dies beachtet, so haben Sie mit Ihren Gartenmöbeln deutlich länger Freude! Zum Thema Holzschutz finden sie übrigens hier einen weiteren Newsbeitrag.
 
Burger,
der verlängerte Arm der Natur.

Jetzt bei Burger anfragen

Schnelle, korrekte und kompetente Beratung und Betreuung - als Familienunternehmen ist dies unsere Philosophie. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, oder auf Ihren Besuch im Holzfachmarkt in Rottersdorf.

Kontakt

JETZT ANFRAGEN
Burgerholz Kontakt
Burger Newsletter

Aktionen, Fachtipps und jede Menge weitere Neuigkeiten.So bleiben Sie einfach immer am Laufenden.

Zur Burger Newsletter Anmeldung

Top Top